Shop Mode von Aliestreet

Ihr Warenkorb:

Warenkorb ansehen

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer

Warenkorb & Abmeldung

Tiffany Rose Maternity
Gewinner des Queen’s Award
2013 & 2018
Tiffany Rose Maternity
Hello! We have noticed that you are visiting from the USA? To view your prices in US $ USD, please switch to our USA store.   [Close]
de
Remain on Deutschland store
us
Switch to USA store

ALLGEMEINE GESCHÄFTS UND LIEFERBEDINGUNGEN

Bitte lesen Sie die folgenden Punkte sorgfältig durch, da Ihre Nutzung unserer Website ("Website") und Erwerb von Artikeln ("Ware") bedeutet, dass Sie diesen allgemeinen Geschäftsbedingungen ("Geschäftsbedingungen") zustimmen.

1. DEFINITIONEN & AUSLEGUNG

In diesen allgemeinen Geschäftsbedingungen haben die folgenden Wörter die folgenden Bedeutungen:-

"das Unternehmen" bezeichnet Tiffany Rose Ltd (Nr.: 6893999) mit dem eingetragenen Firmensitz in 2 Villiers Court, 40 Upper Mulgrave Road, Cheam, Surrey, SM2 7AJ und der Hauptsitzadresse Typhoon Building, Oakcroft Road, Chessington, Surrey KT9 1RH.

"Vertrag" bezeichnet die Vereinbarungen, unter Einschluss dieser Geschäftsbedingungen, zwischen dem Unternehmen und dem Käufer für den Kauf von Waren.

"Ware" bezeichnet die Ware, die entsprechend den Vertragsbedingungen von dem Unternehmen geliefert und von dem Käufer gekauft wird.

"Geistiges Eigentum" bedeutet sämtliche Warenzeichen, eingetragene und nicht eingetragene Musterrechte, britische oder ausländische Patente, Urheberrechte, vertrauliche Informationen, Bilder, Videos, Texte, Handels- oder Geschäftsnamen, Datenbankrechte, Know-how, Technologien und sonstige Rechte geistigen Eigentums im Besitz des Unternehmens.

"Bestellung" bezeichnet den Kaufauftrag mit allen Angaben zu der Ware und dem Vertrag.

"der Käufer" bezeichnet die Person, die Firma, den Betrieb oder eine andere Organisation, die Ware von dem Unternehmen kauft.

"Website" bezeichnet jede von dem Unternehmen betriebene Website, einschließlich (aber nicht beschränkt auf) www.tiffanyrose.com / www.aliestreet.com.

2. VERTRAGSGRUNDLAGE

Diese Geschäftsbedingungen werden in alle Verträge des Unternehmens zum Verkauf von Ware einbezogen und bilden die einzigen Bedingungen, zu denen das Unternehmen mit dem Käufer handelt. Alle anderen Bedingungen und andere Darstellungen sind ausgeschlossen, einschließlich aller Geschäftsbedingungen, die der Käufer vorgibt für einen Vertrag anzuwenden, und diese Geschäftsbedingungen gelten für diesen Vertrag und finden unter Ausschluss aller ausdrücklichen oder implizierten Bedingungen Anwendung.

3. VERSAND UND LIEFERUNG

Es werden alle Anstrengungen unternommen, um die Ware pünktlich zu liefern, das Unternehmen haftet aber nicht für Versandverzögerungen oder verspätete Lieferung oder Stornierung und der Käufer erklärt sich einverstanden, dass Zeit nicht das oberste Gebot ist. Der Versand wird zusätzlich zu den Warenkosten berechnet (sofern nicht anders festgelegt). Wenn Ware an einen Bestimmungsort außerhalb des Vereinigten Königreichs geliefert wird, trägt der Käufer die alleinige Verantwortung für alle unter Umständen anfallenden Zollgebühren, Steuern und andere Zollabfertigungsgebühren.

4. FEHLMENGEN ODER BESCHÄDIGTE WARE

Der Käufer informiert das Unternehmen über fehlende oder beschädigte Ware innerhalb von 48 Stunden nach Lieferung oder Abholung. Jede Fehlmengen oder Beschädigungen sind bei Ankunft festzuhalten und die Ware als solche auszuzeichnen. Alle Beschwerden über unbefriedigende Qualität oder Quantität muss der Käufer innerhalb von 7 Tagen nach Erhalt in schriftlicher Form vorlegen, ansonsten wird die Ware als zufriedenstellend betrachtet und es kann kein Anspruch gegenüber dem Unternehmen geltend gemacht werden.

5. RÜCKGABE

Der Käufer informiert das Unternehmen über fehlerhafte Ware. Die Ware wird entweder ersetzt oder eine Gutschrift wird ausgestellt, vorbehaltlich der Prüfung der Ware durch das Unternehmen. Der Käufer erklärt sich damit einverstanden, die Rückgabe der Ware wie von dem Unternehmen mitgeteilt zu befolgen.

6. ÜBERTRAGUNG DES EIGENTUMS

Das Unternehmen bleibt der alleinige Eigentümer der Ware, bis der Käufer dem Unternehmen den kompletten vereinbarten Kaufpreis des Vertrages und jedes anderen zwischen den Parteien bestehenden Vertrags in verfügbaren Mitteln gezahlt hat.

Im Falle einer nicht getätigten Zahlung gemäß dem Vertrag oder eines anderen Verzugs des Käufers im Rahmen des Vertrags oder eines anderen Vertrags zwischen den Parteien, können das Unternehmen, seine Bediensteten und Vertreter alle Grundstücke oder Länder, die von dem Käufer benutzt werden oder ihm gehören, betreten und die Ware, die weiter im Besitz des Unternehmen ist, zurücknehmen. Der Käufer wird bei der Identifizierung der Unternehmensware mitwirken. Sollte der Käufer zahlungsunfähig sein, wird die Rücknahme der vollständigen Ware den Vertrag, auf den die beiden Unternehmen sich geeinigt haben, beenden.

7. PREIS & MINDESTBESTELLWERT

Alle Preise werden in Euro angegeben, ab Werk und ausschließlich Mwst., die zum am Rechnungsdatum geltenden Kurs angewandt wird. Sofern nicht ausdrücklich angegeben, beruhen alle Preise auf den am Angebotsdatum geltenden Kosten und können sich ohne Vorankündigung ändern. Das Unternehmen behält sich das Recht vor, einen Mindestbestellwert festzulegen.

8. STORNIERUNG DURCH DEN KÄUFER

Die Ware wird nicht auf Grundlage eines Kaufs mit Rückgaberecht verkauft. Für Bestellungen, die der Käufer vor der Lieferung storniert, kann das Unternehmen nach eigenem Ermessen eine Gebührt für Material, Herstellung und Verwaltungskosten erheben.

9. ZAHLUNG

Alle Rechnungen sind, sofern von dem Unternehmen nicht anders vereinbart, als Proforma-Zahlungen vor Versand zu begleichen und sind abhängig von der Bestätigung der Kreditwürdigkeit. Die vollständige Zahlung ist bei Auftragserteilung zu leisten, entweder per Banküberweisung, Kreditkarte oder Unternehmenscheck, und die Bestellung wird versandt, sowie die Zahlung eingetroffen und der Betrag frei verfügbar ist. Wenn der Käufer die Zahlungen bei Fälligkeit nicht leistet, kann das Unternehmen nach eigener Wahl und unbeschadet anderer Rechte oder Rechtmittel im Rahmen des Vertrags alle weiteren Lieferungen aussetzen, bis die Zahlung geleistet wurde. Alternativ kann es vom Vertrag zurücktreten und ist dazu berechtigt, auf den ausstehenden Betrag aller offenen Rechnungen von Rechnungsdatum bis zur Zahlung Zinsen zu erheben (sowohl vor als auch nach der Entscheidung), die täglich in Höhe von 4 % über der von Zeit zu Zeit veröffentlichten Basisrate von Barclays Bank plc. berechnet werden. Wird ein Kredit vereinbart, beträgt die Zahlungsfrist (sofern nicht anders vom Unternehmen angegeben) 30 Tage nach Rechnungsdatum.

10. GEISTIGES EIGENTUM

Die Lieferung von Ware im Rahmen des Vertrags überträgt dem Käufer keinerlei Rechte, die ihn zur Nutzung des geistigen Eigentums des Unternehmens ohne vorherige schriftliche Genehmigung des Unternehmens berechtigen. Das geistige Eigentum bleibt jederzeit im Besitz des Unternehmens und der Käufer wird jede Nutzung des geistigen Eigentums des Unternehmens nach Aufforderung des Unternehmens einstellen. Die Lieferung von Ware im Rahmen des Vertrags überträgt dem Käufer kein Recht zur Nutzung des geistigen Eigentums im Besitz des Unternehmens oder eine Garantie gegen Verletzung des geistigen Eigentums Dritter durch das Unternehmen.

11. ENTSCHÄDIGUNG

Der Käufer stellt das Unternehmen von allen Verlusten, Haftung, Schäden (direkte oder Folgeschäden), Ausgaben (einschließlich Anwaltskosten) frei, die sich aus einer Verletzung dieser Geschäftsbedingungen durch den Käufer ergeben.

12. GARANTIEN

Der Käufer garantiert dem Unternehmen, dass:

a) er uneingeschränkt dazu fähig und befugt ist, diesen Vertrag abzuschließen und zu erfüllen;

b) diese Vereinbarung von einem bevollmächtigten Vertreter der Partei ausgeführt wird;

c) er nicht durch Handlung oder Unterlassung den Ruf des Unternehmens und damit verbundene Warenzeichen, Geschäftsnamen oder Firmenwerte beschädigen, beeinträchtigen oder negativ beeinflussen wird und dass er allen Anforderungen des Unternehmens in Verbindung damit nachkommen wird.

13. HAFTUNGSAUSSCHLUSS

Keine Partei schränkt ihre Haftung ein:

a) bei Betrug, arglistiger Täuschung oder Diebstahl durch sie oder einen ihrer Mitarbeiter, Vertreter oder Auftragnehmer (oder Vertreter oder Mitarbeiter ihrer Auftragnehmer oder Vertreter);

b) bei Tod oder Personenschaden durch ihre Fahrlässigkeit oder die ihrer Mitarbeiter, Vertreter oder Auftragnehmer (oder Vertreter oder Mitarbeiter ihrer Auftragnehmer oder Vertreter);

Das Unternehmen trägt Sorge für die Qualität der gelieferten Produkte, das Unternehmen übernimmt aber, unter Vorbehalt dieser Klausel 13, keine Haftung für jegliche direkte/indirekte Geschäftsausfälle, direkte/indirekte Gewinnausfälle oder andere mittelbare und Folgeverluste oder Folgeschäden, unabhängig davon, ob sie sich aus einer Verletzung der Vertragspflicht oder aus einem anderen Grund ergeben. Die gesamte Haftung für jeden Anspruch wird den Preis der gelieferten Ware nicht überschreiten.

Die Parteien vereinbaren ausdrücklich, dass, sollte eine in dieser Klausel 13 enthaltene oder ausdrücklich erwähnte Beschränkung oder Bestimmung als nach geltendem Recht ungültig angesehen werden, sie in diesem Umfang unwirksam wird. Sollte sich aber eine Partei für Verluste oder Schäden, die andernfalls ausgeschlossen werden, haftbar machen, ist diese Haftung abhängig von den anderen in dieser Klausel 13 festgelegten Beschränkungen oder Bestimmungen.

14. BEENDIGUNG

Jeder angenommene Auftrag führt zu einem separaten verbindlichen Vertrag zwischen dem Unternehmen und dem Käufer, der von jeder Partei kündbar ist, wenn die andere eine wesentliche Bedingung dieser Vereinbarung verletzt und sie nicht innerhalb von 7 Tagen nach schriftlicher Aufforderung zur Beseitigung dieser Verletzung beseitigt hat oder wenn die andere Partei die Geschäftstätigkeit einstellt.

15. ALLGEMEINES

a) Der Käufer wird die Vorteile und Lasten dieser Vereinbarung ohne vorherige schriftliche Genehmigung des Unternehmens nicht zuordnen.

b) diese Vereinbarung unterliegt dem englischen Gesetz und die Parteien erkennen die ausschließliche Zuständigkeit der englischen Gerichte an.

c) Keine Verzögerung von Seiten des Unternehmens bei der Durchsetzung dieser Vereinbarung beeinträchtigt seine Rechte oder schränkt sie ein, noch wird ein Verzicht auf ein Recht als Verzichterklärung für jede nachfolgende gebrochene Bestimmung ausgelegt.

d) Keine Person, die keine Vertragspartei des Vertrags ist, zu dem diese Geschäftsbedingungen gehören, ist zur Durchsetzung eines Teils dieser Bedingungen entsprechend dem (englischen) Vertragsgesetz (Rechte von Drittparteien) von 1999 berechtigt.

e) Wenn das Unternehmen mündlich Anleitungen oder Ratschläge erteilt oder erhält, übernimmt es keine Haftung für Missverständnisse oder falsche Darstellungen, die in Verbindung damit entstehen können, mit Ausnahme betrügerischer Falschdarstellungen.

f) Die Überschriften in diesen Geschäftsbedingungen dienen nur der Orientierung und beeinflussen die Auslegung dieser Geschäftsbedingungen nicht.